Jeder kennt sie – die tragische Geschichte des Gelehrten Dr. Heinrich Faustus und Gretchens. Aber hat uns der gute Johann Wolfgang von Goethe tatsächlich die ganze Wahrheit in seinem „Faust I“ verraten? Oder doch das ein oder andere verheimlicht? Dieser Frage gehen wir in „Der Faust in der Tasche – Eine Goethe-Revue“ nach.

Mit viel Musik, Gesang, Spiel und literaturwissenschaftlichem Witz betrachten wir dieses Werk der Weltliteratur mit etwas anderen Augen. Wir lesen zwischen den berühmten Zeilen und klären auf über „des Pudels Kern“: Was hatte es wirklich auf sich mit dem Dichterfürsten, mit Gretchen, Faust und Mephistopheles? Lassen Sie sich von unseren unterhaltsamen, possenhaften Deutungsversuchen überraschen.

Hier geht’s zur Kritik zu unserer Premiere am 20. Oktober 2018 im Bergwerksmuseum Maffeischächte, Auerbach/Nitzlbuch.

www.onetz.de/2527286

Bildergalerie:

Besetzung:

Faust: Philipp Fischer
Mephisto: Barbara Wunsch
Gretchen: Mona-Isabelle Aurand
Goethe: Jürgen Peter
Maestro: Emmanuel Schuhmacher

Inszenierung: Jürgen Peter

Im Repertoire